News

< Was Frauen am Aufstieg hindert
18.08.11 12:58 Alter: 9 Jahre
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Liebe wichtiger als der Beruf

FAZ.net: Frauen legen mehr Wert auf Teilzeitarbeit und Familie


Für die 18-29 Jährigen, die zum Thema „wichtige Aspekte des Lebens und Berufes“ befragt wurden, kommt Partnerschaft klar vor Karriere und Aufstiegschancen, das berichtet die FAZ.net. Doch nicht nur dieses Ergebnis ist erstaunlich. Im Beruf legen 60 % der Befragten Wert auf eine angemessene Entlohnung und mehr als die Hälfte sind nette Kollegen und eine sichere Anstellung wichtig.

Geschlechtertypische Antworten gab es nach wie vor: Lediglich 11% der verheirateten Männer wünschen sich mehr Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit. Bei den Frauen ist dieser Anteil drei Mal so hoch. Außerdem legen Frauen mehr Wert auf die eigenen Kinder als die Männer.

Zukunftsbranche Prävention, Fitness und Gesundheit bietet Karrieremöglichkeiten und Flexibilität
Die Präventions-, Fitness- und Gesundheitsbranche ist eine Branche mit Zukunft, in der sich viele neue Arbeitsfelder entwickeln. Engagierten und motivierten Menschen eröffnen sich in diesem Zukunftsmarkt zahlreiche interessante Karrierechancen. Flexible Arbeitszeiten (abends, am Wochenende, nebenberuflich), Aufstiegschancen, Karriere ohne starre Laufbahnen, die Möglichkeit, mit dem Hobby Geld zu verdienen, Kinderbetreuung  oder die Chance, gleichzeitig zur Arbeit etwas für die eigene Gesundheit tun, das sind nur einige Vorteile, die die Branche bietet. Insbesondere für Frauen die optimale Gelegenheit, berufliche Perspektiven und Familie miteinander zu vereinbaren.

Qualifikationsmöglichkeiten für den Zukunftsmarkt
Für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt stehen verschiedene Qualifikationsmöglichkeiten zur Verfügung, so unter anderem die dualen Bachelor-Studiengänge an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement oder die nebenberuflichen Lehrgänge der BSA-Akademie.

Quereinstieg mit der BSA-Akademie
Die BSA-Akademie bietet 50 staatlich geprüft und zugelassenen Qualifikationen in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Fitness/Gruppentraining, Ernährung, Management, Gesundheitsförderung, Mentale Fitness/Entspannung, Fachwirte, Erstausbildung sowie Fortbildungen an. Der Wissenserwerb im Rahmen der BSA-Lehrgänge kombiniert Fernunterricht mit kompakten Präsenzphasen an Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz. So können die Lehrgänge optimal mit privaten und beruflichen Verpflichtungen vereinbart werden. Weitere Infos unter www.dhfpg-bsa.de.


Duales Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule
Das praxisnahe Bachelor-Studiensystem der neuen Hochschule verbindet die Vorteile eines dualen Studiums mit einem international anerkannten Hochschulabschluss: So durchlaufen die Studierenden während ihres dreijährigen Studiums eine betriebliche Ausbildung in einem Unternehmen und erwerben wichtige Berufspraxis. Gleichzeitig absolvieren sie ein wissenschaftlich orientiertes Fernstudium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, das durch kompakte Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz ergänzt wird.  Durch die kompakten Präsenzphasen werden nur geringe Abwesenheitszeiten von der Ausbildungsstelle und der Familie garantiert. Dies erklärt auch den hohen Anteil an weiblichen Studierenden.