News

< Lebensmitteleinkauf und Besorgungen für den Haushalt bleiben Frauensache
08.05.13 12:07 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit von Frauen als beruflicher Vorteil

Die sprachliche Stärke ist bei Frauen erfahrungsgemäß stärker ausgeprägt, ein Gen könnte die Ursache dafür sein…


Erste Hinweise auf das Gen FoxP2 gab es bereits 2001, damals untersuchte man, ob dieses Gen einen Einfluss auf Sprach- und Sprechstörungen hat. Ein Forscherteam aus Baltimore nahm im ersten Schritt Versuche an Ratten vor, um die geschlechtsspezifische Verteilung des FoxP2, also des Genes, welche mit einer gut ausgeprägten Kommunikation assoziiert wird, nachzuweisen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass männliche Tiere eine höhere Konzentration in verschiedenen Regionen von diesem Gen aufweisen und deshalb stärker mit ihren Müttern kommunizierten.   


Bei Menschen konnten die Forscher allerdings den genau umgekehrten Sachverhalt nachweisen. Die Konzentration des FoxP2 im Kortexgewebe (Großhirngewebe) ist bei Frauen deutlich höher als bei Männern. Ob die bessere Kommunikation der Frauen tatsächlich auf den geschlechtsspezifischen Unterschied bzw. dieses Gen zurückzuführen ist, blieb in der Studie offen. Dass jedoch viele Frauen bei sozialer Kommunikation, Empathie, verbaler und nonverbaler Kommunikation in gesellschaftlichen und beruflichen Bereichen Stärken zeigen, ist kein Geheimnis.  


Die vollständige Studie finden Sie hier.


Gute Kommunikation als berufliche Voraussetzung auf dem Zukunftsmarkt
Gerade in der Dienstleistungsbranche profitieren Fach- und Führungskräfte von guten und sehr guten kommunikativen Fähigkeiten, das gilt auch für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Denn für Personen, die mit Menschen arbeiten, diese anleiten, trainieren und beraten, steht neben dem notwendigen Fachwissen aber auch die Kommunikation im Vordergrund. Da viele Frauen gut ausgeprägte Fähigkeiten auf diesem Gebiet haben, sollten sie auch verstärkt auf dem Zukunftsmarkt auftreten und sich „ihren Platz erobern“.


Eine Möglichkeit, die kommunikativen Fähigkeiten bzw. den professionellen Umgang mit Kunden noch besser zu gestalten, bietet die BSA-Qualifikation „Sales- und Servicefachkraft“. Themen sind unter anderem die Grundlagen der Kommunikation im Service, Kommunikation am Telefon und des Beschwerdemanagements.


Weiter Informationen:
Sales- und Servicefachkraft
Lehrgangssystem