So geht`s

Wozu braucht der Körper Energie? – oder warum „Nichts-Essen“ nicht die Lösung ist!


Der menschliche Körper benötigt wie auch jedes andere Lebewesen Energie und Nährstoffe, damit er überleben und der Körper funktionieren kann. Zu den Nährstoffen gehören Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine und Mineralstoffe.


Kohlenhydrate können im Körper in der Muskulatur und in der Leber gespeichert werden. Diese Besonderheit ist wichtig, da Kohlenhydrate in erster Linie der Energiebereitstellung dienen. D.h. um genügend Kraft für körperliche Aktivitäten aufzubringen, müssen die gegessenen oder auch die gespeicherten Kohlenhydrate im Körper in Energie umgewandelt werden (1 g Kohlenhydrate liefert 4,1 kcal). Zu den Kohlenhydraten gehören auch die Ballaststoffe, die unter anderem wichtig sind für das Sättigungsgefühl und für den Aufbau der Darmflora.

Fette dienen wie die Kohlenhydrate auch der Energiebereitstellung (1 g Fett liefert 9,3 kcal). Daneben transportieren Fette in der Nahrung die fettlöslichen Vitamine (Vitamin A, D, E und K) und übernehmen damit eine wichtige Funktion bei der Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit diesen essenziellen Nährstoffen, die unser Körper nicht selbst bilden kann. Abgesehen von den Vitaminen müssen auch die essenziellen Fettsäuren mit der Nahrung aufgenommen werden. Dazu zählen die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die besonders wichtig sind für den Aufbau von Zellen und die Bildung von Gewebshormonen. Omega-3-Fettsäuren kommen im Leinöl, in Hering, Lachs und Makrele reichlich vor. Dagegen finden sich große Mengen von der Omega-6-Fettsäure in Sonnenblumen-, in Distel- und in Walnussöl vor.

Eiweiße, auch Proteine genannt, dienen vornehmlich als Baustoff in unserem Körper. Sie sind primär für den Aufbau und den Erhalt von Körpersubstanz notwendig. Nur bei Mangelernährung, lang andauernden Belastungen oder auch bei sehr eiweißreicher Ernährung wird dieser Nährstoff zur Energiebereitstellung herangezogen (1 g Eiweiß liefert 4,1 kcal). Wie auch bei den Fetten gibt es Eiweiße, die essenziell sind und mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Fehlen essenzielle Eiweiße, kommt es zu Fehlfunktionen im Stoffwechsel. Denn Eiweiße erfüllen im Körper vielfältige Aufgaben: Sie bauen z. B. Enzyme, Hormone, Haare, Haut, Nägel, Knochen und Muskulatur auf, sind wichtig für das Immunsystem, da Eiweiße Antikörper mit aufbauen, und übernehmen wichtige Transportfunktionen im Blut.


Auch Vitamine und Mineralstoffe sind essenziell für den menschlichen Körper und müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da diese wichtige Vorstufen von Hormonen und Enzymen sind, die ohne die Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen ansonsten nicht weiter aufgebaut werden können. Von Vorteil ist, dass sie anders wie die Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße keine Energie liefern (0 kcal).

Kleine Veränderungen in Ihrer Ernährung können schon große Veränderungen bewirken.

  • Tauschen Sie weniger gute Lebensmittel durch "bessere" aus. mehr
  • Entgehen Sie fiesen Kalorienfallen! mehr
  • Stärken Sie sich mit Vitaminbomben. mehr
  • Lernen Sie tolle Snacks für Zwischendurch kennen. mehr
  • Ernähren Sie sich gesund - auch wenn Sie gerade wenig Zeit haben. mehr